Mittwoch, 26. Mai 2010

Pfingsten





Hallo Leute!

Diesmal war es aber eine längere Pause .... es war so viel los, dass ich gar nicht zum Schreiben gekommen bin. Aber nun schnell das Wichtigste in Kürze:

Freitagabend hat Bay einen neuen Freund kennengelernt: Akela aus Wissembourg. Ebenfalls wie Joschi ein achtjähriger Rüde, mit dem sie den ganzen Abend intensivst gespielt hat. Als Bay aber Akela seinen Stammplatz unter dem Esstisch abspenstig gemacht hat, mussten die beiden doch mal kurz getrennt werden, denn das fand Akela nun dann doch nicht so nett. Vor lauter Aufregung hat Bay, was sie sonst nicht mehr tut - zwei Pfützchen bei unseren Freunden ins Haus gemacht. Sabine nahm´s aber gelassen, Gott sei Dank!

Bay hat bereits zwei Nächte "allein" verbracht. Beide Kinder waren weg, aber es lief absolut problemlos, und das führe ich darauf zurück, dass Bay mittlerweile soviel Vertrauen in uns hat, dass es sie nicht geängstigt hat. Wir haben nicht einen Mucks gehört über die ganze Nacht und am Morgen hat sie mich - wie immer - freudigst begrüßt. Ich bin sehr stolz auf sie und bin froh, dass ich sie nie zuvor "genötigt" habe, allein zu schlafen. Wie man sieht geht es auch ohne Zwang für Hund und Familie, wenn man nur ein bisschen warten kann....

Am ganzen Pfingstwochenende hatten wir Besuch, und Bay zeigte sich von ihrer artigsten Seite. Sie konnte mal wieder alle für sich einnehmen, selbst ein Gast, der schon zweimal von Hunden gebissen worden ist und daher sehr zurückhaltend war, konnte Bays Charme nicht widerstehen. Mit fremden Menschen alle Art hat Bay keinerlei Probleme, ist nach wie vor neugierig, offen und zugewandt.

Pfingstmontag wurde bei den Nachbarn gegrillt, das Gartentörchen zu Joschis Garten war den ganzen Abend offen und die beiden spielten ohne Unterlass miteinander. Bay hat mittlerweile auch schon Joschis Haus erobert und scheint sich sehr heimisch dort zu fühlen. Unsre Nachbarin und Bay sind auch schon dicke Freunde geworden. Da Bay am Samstag keinerlei Hunger hatte, nehme ich an, dass sie Joschis Futter entdeckt hatte.

Problem: Der Pool im Garten der Nachbarn. Meistens mit einer Plane abgedeckt, im Sommer öfters offen. Hatte schon Angst, dass Bay beim wilden Rennen hineinfällt, denn da käme sie nicht mehr raus. Nun höre ich, dass sie auch über die Plane rennt, die an den Seite Schlitze hat, durch die Bay hindurchrutschen könnte. Die Gefahr ist noch größer, denn sie würde unter der Plane rettungslose ersaufen. Auch hierfür müssen Lösungen gefunden werden, denn das Spielen mit Josch ist einfach zuuuuu schön. Gott sei Dank hat Simone das Problem erkannt und uns erzählt. Also Augen auf, wenn die beiden miteinander spielen!

Freundeliste von Bay:
Zoe, Joschi, Akela, Sissi, Ella und die Hunde aus der Hundeschule

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen